6/20/2018

Das geht alle Deutschen an! Deutschland Spielball der BRD - Parteien !!


"Deutschland, so wirst du sterben!" 25-Jähriger gegen Flüchtlingspolitik

Deutschland  Spielball der BRD - Parteien! !


Uns ist völlig klar, daß Sie die BRD als Ihren Staat ansehen
und Sie mit aller Kraft an diesem Traum festhalten wollen.
 Aber dieser schöne Traum fliegt ihnen gerade  Stück für Stück um die Ohren - schon gemerkt ? 

Wenn Sie weiter dabei bleiben und warten wollen, bis Ihnen selbst Gewalt angetan wird,
Sie völlig enteignet worden sind und ihre Kinder verprügelt und vergewaltigt
werden,
...dann können Sie hier aufhören zu lesen !

Sollten Sie sich allerdings um die Zukunft von
Deutschland und somit das Wohlergehen Ihrer
Familie sorgen, dann lesen Sie hier weiter.

Am 17. Juli 1990 wurden alle von den Alliierten beschlagnahmten deutschen
Gebiete freigegeben, das Grundgesetz juristisch gelöscht und die BRD und
die DDR bei der UNO  ausgetragen
. Seit diesem Tag spielen Ihnen die BRD- Parteien eine wirklich billige und hinterlistige Hollywood-Nummer vor.
Seit 03. Oktober 1990 wird die BRD bei der UNO in New York als Nichtregierungsorganisation geführt und das freigegebene 

Deutschland ist unorganisiert zurück geblieben.

Seit 01. November 2014 gibt es in der BRD aber ein höheres Recht, welches allen Gesetzen der BRD vorsteht. 
Dieses
viel höhere Recht ist das Völkerrecht und  das Selbstbestimmungsrecht der Völker. 


Wichtig für uns ist ein Bestandteil dieses hohen Rechtes.
Dieser
Bestandteil heißt: Verfassunggebende Versammlung (VV).
www.verfassunggebende-versammlung.com
pressestelle@v-versammlung.de

Eine VV ist keine Partei, sondern das Deutsche Volk !...hier alle Fakten in korrekter juristischer Ausarbeitung...
.
NATIONAL:
Am 17. Juli 1990 wurde das Besatzungsorgan Bundesrepublik in Deutschland vom 23. Mai 1949, durch
Streichung seines räumlichen Geltungsbereiches, Artikel 23 seiner Besatzungsordnung "Grundgesetz von 1949", Ersatzlos
aufgehoben. Mit dem Eintritt der Tageswende vom 17. Juli 1990 zum 18. Juli 1990, 0.01 Uhr, ist damit das Besatzungsorgan
Bundesrepublik in Deutschland mitsamt seinem Grundgesetz, wie alle sonstigen Militärbefehle, z.B. alle Bundesländer des
Besatzungsorgans Bundesrepublik in Deutschland, de jure erloschen. 

Juristisch wirksam wurde diese Streichung am 29. Juli
1990 - siehe: (Bundesgesetzblatt) BGBL II, Seite 885/890, vom 23. September 1990, rechtswirksam zum 29. September
1990.

An diesem 17. Juli 1990 nahmen sich die vier Alliierten aus dem Völker und somit dem Besatzungsrecht in Form der Haager
Landkriegsordnung selbst heraus, gaben Deutschland in den Grenzen vom 31. Dezember 1937 vollständig frei und entzogen
gleichzeitig allen BRD Akteuren ihre Ämter und durch Wahl bekleidete Positionen. Die Deutschen waren nun aufgefordert,
ihre staatlichen Stellen wieder zu errichten.

In der Folge der vorgenannten Streichung wurde bei der UN im Auftrage der ehemaligen Alliierten die alte BRD von 1949
mit der UN Länderkennziffer 280 sowie die DDR mit der UN Länderkennziffer 278 ausgetragen. Neu eingetragen wurde das
freigegebene Gebiet in den Grenzen vom 31. Dezember 1937 unter der gleichlautenden Bezeichnung aus den
Proklamationen und Besatzungspapieren von 1945, Deutschland/Germany unter der neuen UN-Länderkennziffer 276. Etwas
anderes war auch nicht frei zu geben. Die Bundesrepublik Deutschland, wie die Deutsche Demokratische Republik, sind
damit juristisch nichtig.

Die damalige Regierung, Dr. Helmut Kohl, wie alle anderen so genannten Amtsträger der alten Bundesrepublik in
Deutschland, im Bund und in allen Militärbefehlen "Bundesländer", verloren ihre Rechtsgrundlage und somit ihre Ämter,
jede Entscheidungsgewalt und jede Funktion. Sie waren in ihrer neuen Position als normale deutsche Bürger aufgefordert
und wie jeder andere Deutsche durch Abstammung ebenfalls befugt, die Staatlichkeit von Deutschland durch eine
Verfassunggebende Versammlung wieder herzustellen. 
Diese Versammlung wurde unter dem Vorsitz von Dr. Wolfgang
Schäuble begonnen, nach kurzer Zeit allerdings ergebnislos und ohne Begründung aufgelöst.

Die Vereinigung mit dem zweiten Besatzungsmittel für Mitteldeutschland, Deutsche Demokratische Republik zum 03.
Oktober 1990 hat juristisch, de jure und de facto, zu keinem Zeitpunkt stattgefunden. 

Die neuen Bundesländer der
ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik sollen am 03. Oktober 1990 dem bereits am 17. Juli 1990 gestrichenen
Grundgesetz, Artikel 23, beigetreten sein, obwohl sich diese neuen Bundesländer erst am 14. Oktober 1990 gegründet haben.
...und das ist noch längst nicht alles ! 


INTERNATIONAL:
Zitat - Völkerrecht:
Eine verfassunggebende Versammlung ist ein weltweit anerkannter,
völkerrechtlicher Akt und hat einen höheren rechtlichen Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte
Volksvertretung
(siehe Art. 25GG). Sie ist im Besitz des pouvoir constituant. Mit dieser besonderen Stellung ist
unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. Ihre Unabhängigkeit bei der Erfüllung dieses Auftrages
besteht nicht nur hinsichtlich der Entscheidung über den Inhalt der künftigen Verfassung, sondern auch hinsichtlich des
Verfahrens, in dem die Verfassung erarbeitet wird.

Artikel 1
(1) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren
politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung
(siehe Art.146 GG) .(2)

Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller
Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigen Wohles
sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden.
 
(3) Die
Vertragsstaaten, einschließlich der Staaten, die für die Verwaltung von Gebieten ohne Selbstregierung und von
Treuhandgebieten verantwortlich sind 
(siehe Art.133 GG), haben entsprechend der Charta der Vereinten Nationen die
Verwirklichung des Rechts auf Selbstbestimmung zu fördern und dieses Recht zu achten. 

UN-Zivilpakt und
UN-Sozialpakt

Sie entscheiden alleine, ob Sie sich von den BRD - Parteien weiter an der Nase herumführen
lassen, oder die Verantwortung des Volkes wirklich wieder selbst wahrnehmen möchten. Ihr
tatsächlicher Staat ist vorbereitet und wartet auf Ihre Teilnahme.
.


 

Das geht alle Deutschen an!

Niemand kommt künftig an der Verfassunggebenden Versammlung Deutschland vorbei! 

-

Wer auch der "Verfassunggebende Versammlung" zustimmen möchte, der kann das hier tun: https://www.verfassunggebende-versammlung.com/anmeldung-ohne-abstammungsunterlagen/
 
Wir informieren die Menschen jeden Tag :



 

Geen opmerkingen: