2/13/2018

+++: US Kongress gibt folgendes Gesetz bekannt: (UPDATE)

Trump: ,,Die Europäer wollten ihre Länder, ihre Währungen und Grenzen zurück 
-
   
Wie schützen wir unsere Kinder in dieser BRD?

 

US Kongress gibt folgendes Gesetz bekannt:

Sponsor:Rep. Rogers, Mike D. [R-AL-3] (Eingeführt am 01.03.2017)Ausschüsse:Haus – Auswärtige AngelegenheitenNeueste Aktion:Haus – 01/03/2017 Dem Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten des Repräsentantenhauses verwiesen.

Hier gezeigt:
Eingeführt im Haus (01.03.2017) 
115. KONGRESS
1. Sitzung


HR 193

Beendigung der Mitgliedschaft der Vereinigten Staaten in den Vereinten Nationen.

IM HAUS DER VERTRETER

3. Januar 2017
Herr Rogers von Alabama (für sich selbst, Herr Jones , Herr Biggs , Herr Smith von Missouri und Herr Massie ) führte den folgenden Rechnung ein;
das wurde an den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten überwiesen
EINE RECHNUNG

Beendigung der Mitgliedschaft der Vereinigten Staaten in den Vereinten Nationen.
Sei es durch den Senat und das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten von Amerika im Kongress versammelt,

ABSCHNITT 1. Kurztitel .
Dieses Gesetz kann als „Gesetz zur Wiederherstellung der Souveränität der Vereinigten Staaten von 2017“ bezeichnet werden.

SEK.

2. Aufhebung des UN-Beteiligungsgesetzes von 1945 .
(a) Aufhebung – Das United Nations Participation Act von 1945 (Public Law 79-264; 22 USC 287 ff. ) wird aufgehoben.

(b) Beendigung der Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen – Der Präsident beendet die Mitgliedschaft der Vereinigten Staaten bei den Vereinten Nationen und in allen Organen, Sonderorganisationen, Kommissionen oder anderen offiziell angegliederten Organen der Vereinten Nationen.

c) Beendigung der Mission der Vereinigten Staaten bei den Vereinten Nationen – Die Mission der Vereinigten Staaten bei den Vereinten Nationen ist geschlossen.
Verbleibende Funktionen eines solchen Büros dürfen nicht ausgeführt werden.

SEK.

3. Aufhebung des Sitzabkommens der Vereinten Nationen .
(a) Aufhebung – Das Sitzabkommen der Vereinten Nationen (Öffentliches Gesetz 80-357) wird aufgehoben.
(b) Rückzug : – Die Vereinigten Staaten treten aus dem Abkommen zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und den Vereinten Nationen über das Hauptquartier der Vereinten Nationen zurück (unterzeichnet in Lake Success, New York, am 26. Juni 1947, das in Kraft gesetzt wurde) durch das Sitzabkommen der Vereinten Nationen).

SEK.

4. Von den Vereinigten Staaten bewertete und freiwillige Beiträge an die Vereinten Nationen .
Es ist nicht gestattet, dass Gelder für angesetzte oder freiwillige Beiträge der Vereinigten Staaten an die Vereinten Nationen oder an irgendein Organ, eine Sonderorganisation, eine Kommission oder ein anderes offiziell angegliedertes Organ der Vereinten Nationen verwendet oder anderweitig zur Verfügung gestellt werden, mit der Ausnahme, dass Mittel verwendet werden können Erleichterung der Beendigung der Mitgliedschaft der Vereinigten Staaten und des Rückzugs von Personal und Ausrüstung der Vereinigten Staaten gemäß den Abschnitten 2 und 3.
Bei Beendigung der Mitgliedschaft in den Vereinigten Staaten werden keine Zahlungen an die Vereinten Nationen oder an ein Organ, eine spezialisierte Behörde, eine Kommission oder eine andere offiziell angegliederte Einrichtung der Vereinten Nationen aus irgendwelchen Mitteln, die vor einer solchen Beendigung gebunden sind, oder aus anderen Mitteln geleistet für solche Zwecke verfügbar.

SEK.

5. Friedenssicherungseinsätze der Vereinten Nationen .
(a) Beendigung – Es ist nicht gestattet, Mittel für irgendwelche Beiträge der Vereinigten Staaten zu militärischen oder friedenserhaltenden Operationen oder Streitkräften der Vereinten Nationen zu verwenden oder anderweitig zur Verfügung zu stellen.
(b) Beendigung der Teilnahme der Vereinigten Staaten an Friedenssicherungseinsätzen der Vereinten Nationen – Es dürfen keine Mittel zur Unterstützung der Teilnahme von Angehörigen der Streitkräfte der Vereinigten Staaten im Rahmen einer militärischen oder friedenserhaltenden Operation oder Truppe der Vereinten Nationen verpflichtet oder ausgegeben werden.
Kein Mitglied der Streitkräfte der Vereinigten Staaten darf unter dem Kommando der Vereinten Nationen dienen.

SEK.

6. Rückzug der Präsenz der Vereinten Nationen in Einrichtungen der Regierung der Vereinigten Staaten und Aufhebung der diplomatischen Immunität .
a) Rückzug aus dem Eigentum der Vereinigten Staaten – Die Vereinten Nationen (einschließlich aller Organe, Sonderorganisationen, Kommissionen oder anderer offiziell angegliederter Organe der Vereinten Nationen) dürfen keine Liegenschaften oder Einrichtungen der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika besetzen oder benutzen.

(b) Diplomatische Immunität – Kein Beamter oder Angestellter der Vereinten Nationen (einschließlich irgendeines Organs, einer Spezialagentur, einer Kommission oder eines anderen offiziell angegliederten Organs der Vereinten Nationen) oder irgendeines Vertreters, Offiziers oder Angestellten einer Mission bei den Vereinten Nationen jede ausländische Regierung hat das Recht, die Vorrechte und Immunitäten des Wiener Übereinkommens über diplomatische Beziehungen vom 18. April 1961 zu genießen, noch dürfen solche Privilegien und Immunitäten auf solche Personen ausgedehnt werden.

Die Privilegien, Ausnahmeregelungen und Immunitäten, die im Gesetz über internationale Organisationen im Bereich der Immunität vom 29. Dezember 1945 (59 Stat. 669; 22 USC 288 ff.

Oder in einem Abkommen oder Vertrag, dem die Vereinigten Staaten beigetreten sind, enthalten sind das Abkommen mit dem Titel 
„Abkommen zwischen den Vereinten Nationen und den Vereinigten Staaten von Amerika über den Sitz der Vereinten Nationen“, unterzeichnet am 26. Juni 1947 ( 22 USC 287 ), und das Übereinkommen über die Vorrechte und Immunitäten der Vereinten Nationen, eingegangen Gewalt in Bezug auf die Vereinigten Staaten am 29. April 1970 (21 UST 1418; TIAS 6900; UNTS 16), gilt nicht für die Vereinten Nationen oder für irgendein Organ, Sonderorganisation, Kommission oder andere formell angegliederte Einrichtung der Vereinten Nationen, an die Offiziere und Angestellten der Vereinten Nationen oder an irgendein Organ, eine spezialisierte Agentur, Kommission oder andere offiziell angegliederte Organisation der Vereinten Nationen oder an die Familien, Suiten oder Bediensteten dieser Offiziere oder Angestellten. 

SEK.

7. Aufhebung der Mitgliedschaft der Vereinigten Staaten und Teilnahme an der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur . 
Die gemeinsame Resolution mit dem Titel „Eine gemeinsame Resolution, die die Mitgliedschaft und Teilnahme der Vereinigten Staaten an der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur vorsieht und eine entsprechende Aneignung erlaubt“, genehmigt am 30. Juli 1946 (Öffentliches Gesetz 79-565, 22 USC 287m ff. ), Aufgehoben.

SEK.

9. Aufhebung der Teilnahme der Vereinigten Staaten an der Weltgesundheitsorganisation .
Die gemeinsame Resolution mit dem Titel „Gemeinsame Resolution, die die Mitgliedschaft und Teilnahme der Vereinigten Staaten an der Weltgesundheitsorganisation vorsieht und eine entsprechende Mittelzuweisung genehmigt“, wurde am 14. Juni 1948 genehmigt ( 22 USC 290 ).

SEK.

10. Aufhebung der Beteiligung an Übereinkommen und Übereinkünften der Vereinten Nationen .
Am Tag des Erlasses dieses Gesetzes werden die Vereinigten Staaten jede Teilnahme an Übereinkommen und Abkommen mit den Vereinten Nationen und allen Organen, Sonderorganisationen, Kommissionen oder anderen offiziell angegliederten Organen der Vereinten Nationen beenden.
Verbleibende Funktionen solcher Vereinbarungen und Vereinbarungen dürfen nicht ausgeführt werden.

SEK.

11. Wiedereinstellung bei der Regierung der Vereinigten Staaten nach dem Dienst bei einer internationalen Organisation .
Nichts in diesem Gesetz darf so ausgelegt werden, dass es die Rechte von Arbeitnehmern in Kapitel 35, Titel 5, United States Code, in Bezug auf die Wiederbeschäftigung nach Dienstzeit bei einer internationalen Organisation berührt.

SEK.

12. Benachrichtigung
Am Tag des Inkrafttretens dieses Gesetzes informiert der Minister die Vereinten Nationen und alle Organe, Sonderorganisationen, Kommissionen oder anderen offiziell angeschlossenen Organisationen der Vereinten Nationen über die Bestimmungen dieses Gesetzes.

SEK.

13. Datum des Inkrafttretens
Sofern nichts anderes bestimmt ist, treten dieses Gesetz und die durch dieses Gesetz vorgenommenen Änderungen an dem Datum in Kraft, das zwei Jahre nach dem Datum des Bekanntwerdens dieses Gesetzes liegt.





Quelle: https://www.congress.gov/bill/115th-congress/house-bill/193

auch als pdf: https://www.congress.gov/115/bills/hr193/BILLS-115hr193ih.pdf

Übersetzer:
https://translate.google.com/translate?sl=en&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=https%3A%2F%2Fwww.congress.gov%2Fbill%2F115th-congress%2Fhouse-bill%2F193%2Ftext&edit-text=

Luftaufnahme des Kapitols, Sitz des Kongresses, der Legislative der Vereinigten Staaten von Amerika

Kommentar:
Wenn das wahr ist dann wissen wir nun auch warum Trumps Wahl verhindert werden sollte 
und warum BRD Medien stets negative Berichterstattung über Trump favorisieren, das wäre dann auch ihr Ende und das der BRD. 

Deshalb setzt Merkel vermehrt auch auf ein Vereinigtes Europa, die Vereinigten Staaten von Europa, wie es Schulz formulierte.


Trump: Er werde von Europapolitik ein Ende des unkontrollierten Flüchtlingsstroms verlangen

Donald Trump legt los und verpasst den europäischen Politikern symbolisch einen Tritt in den Hintern, insbesondere kritisiert er die Asyl-Politik Deutschlands und Frankreichs. 
-
Indes die Bundeskanzlerin noch die Unverfrorenheit besitzt, Trump mitzuteilen, was er zu tun habe, um demokratische Verhältnisse zu wahren, 
und der arrogante Steinmeier es für unnötig hält zum Wahlsieg zu gratulieren, schlägt der designierte US-Präsident in Richtung Europa harte Töne an, offeriert seinen Kurs in der Außenpolitik und zeigt den Polit-Marionetten, wo zukünftig der Hammer hängt.
 -
[…] Der neue US- Präsident hat keine gute Meinung über die europäischen Politiker. 
Sie hätten die Kontrolle über die Sicherheit ihrer Bevölkerungen aufgegeben. 
Der Brexit habe gezeigt, dass die Menschen Grenzen wollen, sagt er in einem Interview.
Trump weiter: ,,Die Europäer wollten ihre Länder zurück und auch ihre Währungen  und auf keinen Fall einen unkontrollierten Fluss von Immigranten über offene Grenzen".

Es sei für ihn, so der designierte US- Präsident, wenig überraschend, dass ausgerechnet in Brüssel, der Hauptstadt Europas und Sitz der EU- Bürokraten, die schlimmsten Attentate passierten. Er werde von Europa ein Ende des unkontrollierten Flüchtlingsstroms verlangen. 
-
Besonders kritisch sieht er die Politik Deutschlands und Frankreichs.
Sein Verhältnis zu Putin wurde oft falsch interpretiert, meint Trump. Er sieht den Kremlchef weder als Freund noch als Feind, doch als notwendigen Partner im Kampf gegen dschihadistischen Terror. Der künftige US- Präsident lehnt daher wirtschaftliche Sanktionen ab. 
So wie Obama eine freundschaftliche Zweck- Beziehung zu Saudi- Arabien pflegte, werde er sie auch mit Russland eingehen. Er plane dazu eine militärische Zusammenarbeit mit Russland, um den gesamten arabischen Raum zu stabilisieren.

Angesprochen auf die diktatorischen Entwicklungen unter Putin, entgegnete er, es sei das „Ende der amerikanischen Einmischung in innere Angelegenheiten andere Länder“ gekommen. 

Die USA hätten genug zu Hause zu tun und müssten die Rolle der „Welt-Polizei“ aufgeben  außer es beeinflusse direkt die Sicherheit der USA. […] 

Quelle : https://politikstube.com





Geen opmerkingen: