1/08/2017

Lügenpresse: Zehn Formen der Nutzung von Fake News

Die Mainstreammedien nutzen weitestgehend zehn grundlegende Formen von Fake News. 
Der Begriff "Lügenpresse" ist hierbei gar nicht verkehrt.
 


Während die Mainstreammedien den alternativen Medien gerne vorwerfen, sogenannte Fake News zu verbreiten, sind sie selbst diesbezüglich fast schon Meister der Lügen. Um ihre eigenen Fake News zu verbreiten, nutzen sie zehn grundlegende Formen. John Rappoport hat diese zusammengefasst. Hier sind sie:

  1. Direkte Lügen über Fakten
  2. Die Weglassung von vitalen Informationen
  3. "Limited Hangout" (Also die Verbreitung von Teilinformationen zur Desinformation)
  4. Zwar kurz über die Wahrheit zu berichten, dann jedoch nicht weiter zu recherchieren.
  5. Zwischen wichtigen Datensätzen Auslassungen machen.
  6. Die Wahrheit zu zensieren und ggf. als "Fake News" zu bezeichnen.
  7. Die Benutzung von voreingenommenen "Experten", die genau jene These vertreten, die man den Menschen mitteilen will.
  8. Die ständige Wiederholung von falschen Berichten und Nutzung des Echo-Kammern-Effekts.
  9. Die Behauptung, dass es einen begründeten und wahren Konsens gebe, obwohl es viele Dissidenten gibt, die ihre Ansichten und Analysen nicht publik machen können.
  10. Einsatz von einer Vielzahl von Effekten (Reputation der Medien, Sprachqualität der Moderatoren, trockene und mechanische Sprache usw.) um den Eindruck einer höheren Autorität zu schaffen.
Wie sehr die Mainstreampresse desinformiert, lügt, Fakten weglässt und/oder auch ideologisch passende "Experten" befragt, zeigte sich beispielsweise in den letzten Jahren immer wieder beim Ukraine-Konflikt, dem Syrienkrieg 
oder aber auch dann, wenn es um die Zuwandererkriminalität in Deutschland ging. 
Wir haben bereits mehrfach darüber berichtet (z.B. hier und hier). 

Man richtet sich nach der transatlantischen Linie aus (NATO-Presstituierte) oder an der herrschenden "political correctness" (v.A. die aus dem linksgrünen Bereich kommenden Journalisten). 
Auch wenn sich dies im letzteren Fall inzwischen gebessert hat, zumal die Migrationskrise die Leute bewegt und die AfD eine anti EU und anti Terroristen Partei deutlich zugelegt hat.

 Von Marco Maier




Geen opmerkingen: