1/06/2017

KRIEG!! Gräbt die GRÄBER!!! - NATO-BRD Soldaten STEHEN VOR RUSSLAND

F..K

06. Januar 2017warum stehen BRDSoldaten wieder vor St.Petersburg!! 

Wir befinden uns seit geraumer Zeit in der Vorbereitung des dritten Weltkrieges auf europäischem Boden. 
Irgendwer muss schuld sein, am Zusammenbruch des herrschenden Oligopol Kapitalismus, der nur die Banken rettet und die Menschen mit Drohnen und Trojanern jagt und das geht am besten mit Krieg. Der Sender Gleiwitz lässt grüssen: 
Irgend einen Grund zum Krieg wird man immer finden, Tongking Zwischenfall, Brutkasten Lüge, Saddams Massenvernichtungs Waffen, es geht immer noch ein wenig blöder.
Der seit Ende des kalten Krieges beispiellose Aufmarsch an der russischen Grenze wird durchgezogen, egal, der BRD Deutschen machen mit.
Im Treptower Park am Denkmal liegen die 27 Millionen Russen, die der zweite Weltkrieg getötet hat, 

Wenn man da vorsteht, ist man fertig von der unglaublichen Anzahl an sinnlosen Toten, und nun rollen auf DEUTSCHE Autobahnen die Werkzeuge für den dritten, wahrscheinlich endgültigen Waffengang mit der ausdrücklichen Einladung derer, die uns regieren. 

Ist denn die weitere Expansion der Export Wirtschaft wirklich wichtiger, als das Leben so vieler Menschen?
Die Masse derer "die schon länger hier leben", will doch einfach nur in Frieden da sein und eine gute Nachbarschaft mit Russland haben, was zur Zeit durch Einsatz aller medialer Kräfte zu verhindern versucht wird.

Was bekommen die uns Regierenden dafür, dass sie uns in einen Krieg gegen Russland hetzen? 
Das müsste doch quer durch alle politischen Lager, die Menschen interessieren.

WARUM SIND WIR NICHT HUNDERTTAUSENDE, DIE AUF DIE STRASSE GEHEN UND GEGEN DIESE ERBÄRMLICHE KRIEGSPOLITIK DEMONSTRIEREN?
 
 Der 3. Weltkrieg droht!!  Darum Hat Obama so eilig Truppen nach Europa verlegt Sein Hass gegen Putin ist unendlich... Wegen Putins mithilfe am FRIEDEN IN SYRIEN.

Zweitausendfünfhundert Landungsstücke der US-Army beglücken Europa, nach altem Finanzhyänen-Rezept, im Stil von Adenauer-Opa und dessen deutschem Erstarkungskonzept per Hallstein-Doktrin und Atlantikbrücke, die es damals gedanklich schon gab.
Fein durchdacht mit List und Tücke bis hin zu Deutschlands drittem Grab.


40 000 Sowjetsoldaten wurden 1944 erschossen, weil sie ihr Land, die Sowjetunion befreit hatten und nicht weiter wollten.
Was wäre gewesen, wenn Hitler weiter gemacht hätte? 

Warum gibt es keine Ruhe in Europa?
Warum will Frau von der Leyen nicht mit Putin reden? 

Warum wird aufgerüstet
und warum stehen deutsche Soldaten wieder vor St.Petersburg?
Warum komman
diert ein amerikanischer Möchtegerngeneral als Jungspund in Europa herum? Warum?
Warum?Warum?Warum?

1. Weil die USA größenwahnsinnig sind und von uns, den BRD Deutschen, dabei noch hofiert werden!
  Die US-Mörderbande, Gauck, Merkel, von der Leyen etc. - müssen vor ein Internationales Gericht!

Magda Goebbels hatte übrigens auch 7 Kinder, 6 davon hat Sie vergiftet.
Nur Ihr Sohn aus erster Ehe Harald Quandt überlebte. 
Googelt mal den Zögling, BMW, Daimler-Benz, Varta, Busch-Jäger. 
Die von der Leyen hat auch 7 Kinder. Ob Sie die dann auch vergiftet, wenn die Russen wieder vor Berlin stehen?
Nur stehen die dieses mal schneller vor Berlin als letztes mal ich schätze in ca 1 Woche!

Der 3. Weltkrieg droht 
- GRUND> NATO-Soldaten retten Osteuropa/


Der US-Star-Autor David A. Andelman hatte es dem Sender CNN anvertraut und der hatte es schleunigst der Nato weitergegeben:
Der 3. Weltkrieg beginnt in und um Suwalki-Gap. 
Das ist jene unscheinbare Lücke, die zwischen zwei Dreiländerecken verläuft: Dem Dreiländereck Litauen-Polen-Belarus und dem Dreiländereck Litauen-Polen-Russland.
Der Suwalki Gap liegt genau zwischen dem Nato-Partner Polen, dem Territorium der russischen Exklave Kaliningrad und Weißrussland. 

In den nächsten Tagen verlegt deshalb die US-Army eine komplette Panzerbrigade mit 4000 Soldatinnen und Soldaten und mehr als 2000 Panzern, Haubitzen, Jeeps und LKW dorthin. 
Die militärische Fracht wird in Bremerhaven ausgeladen, um dann mit Zügen, Fahrzeugkolonnen und weiteren Schiffen Richtung Osten, eben in die 3. Weltkriegs-Lücke nach Suwalki geworfen zu werden.

LEUTE !!!!!!!
Etwa 900 Waggons mit militärischem Material werden per Eisenbahn von Bremerhaven nach Polen gebracht werden. 
Voller Stolz teilt das Landeskommando Mecklenburg-Vorpommern der Bundeswehr mit: 
„Bildlich gesprochen entspräche dies einer Gesamtzuglänge von zirka zehn Kilometern“. 
Hinzu kommen ungefähr 600 Frachtstücke, die vom Truppenübungsplatz Bergen-Hohne ebenfalls per Bahn nach Polen transportiert werden. 
Rund 40 Fahrzeuge sollen direkt über die deutschen Straße nach Polen bewegt werden. Räder aller Art sollen rollen für den WAHNSINS Sieg im Kampf um die Suwalki-Lücke.

 US_Truppenverlegung_51864 Kopie.jpg
 SCHAUT EUCH DIE GESICHTER AN ....
Generalleutnant Peter Bohrer (l), und der Oberfehlshaber der US-Streitkräfte in Europa, Generalleutnant Ben Hodges, informierten im Dezember 2016 in Osterholz-Scharmbeck über die Verlegung von US-Truppen.

Der US-Befehlshaber für Europa, General Frederick Hodges, 
versucht alles, um nur ja nicht zum 3. Weltkrieg zu spät zu kommen: 
„Verhandeln kann man mit Russland nur, wenn man Stärke zeigt“, 
sagte dieser Mann vor der Verlegung seiner Truppen nach Polen und ins Baltikum. Der General versteht sein Handwerk. 


OBAMAS WERK
Schließlich war er als Kommandeur der 1. Brigade der 101st Airborne Division in der Führung der Operation „Iraqi Freedom“. 
In jenem Krieg, in dem die USA ordentlich Stärke zeigte und etwa eine halbe Million Iraker vom Leben zum Tod  brachte.
 
Seine  Airborne-Division ist jene tapfere /KUCH Iraqi Freedom/ Truppe, deren Mitglieder am 12. März 2006 in Mahmudija in ein Haus eingedrungen waren und ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigten.  

Einer von ihnen brachte die sechsjährige Schwester und die Eltern des Opfers in einen Nebenraum und ermordete alle drei. 
Zusammen mit seinen Kameraden setzte er dann das Haus in Brand, um die Tat zu vertuschen. 
Der US-Befehlshaber für Europa, General Frederick Hodges, ist fraglos der richtige kaltblütiger Mann, dem man die Führung des 3. Weltkriegs anvertrauen kann.

Fast so IRRE  wie der US-General ist die BRD Kriegsministerin Ursula von der Leyen:
 "Wichtig ist, dass die Nato sich so stark aufstellt, dass klar ist, dass niemand sich einen Vorteil davon versprechen kann, dieses Militärbündnis anzugreifen." Zwar hat niemand das Militärbündnis bedroht, aber der gute alte Gleiwitz-Trick funktioniert doch immer noch: 
Ab heute wird zurück geschossen. Als damals, nach dem deutschen Überfall auf Polen, die Neuregelung der deutschen Ostgrenze ihren mörderischen Gang nahm, wurde Suwalki übrigens erst in Suwalken, später am 21. Mai 1941 in Sudauen umbenannt. 
Nicht mehr lange, denn schon im August 1944 musste die 170. Infanterie-Division der deutschen Wehrmacht westlich von Suwalki Verteidigungsstellungen beziehen, um der sowjetischen Armee den Weg nach Berlin zu verlegen. 

Schon im Ersten Weltkrieg erreichte die deutsche Frontschwester Maria (Tutti) Dickhäuser ein Brief ihres Liebsten aus einem Schützengraben westlich von Suwalki: „Liebe Tutti, das Bataillon hat noch 3 Offiziere… es ist furchtbar… wann wird es mich treffen?“ 
Eine Frage, die sich von der Leyen und ihre Vorhut in den Medien nie stellen müssen und deshalb auch nie stellen werden.

"Ich denke, es gab in den vergangenen Jahren kein Ereignis, das so wichtig war wie der heutige Nato-Gipfel, wie die Tatsache, dass in Polen dauerhaftes Nato-Militär stationiert wird. 
Das wird Aggressoren den Wunsch auf eine Aggression gegen Polen oder andere Staaten nehmen", erklärte der polnische Innenminister Mariusz Blaszczak im Vorfeld der Truppenverschiebungen nach Suwalki. 
 Nato-Übung Iron Sword © REUTERS/ Ints Kalnins Was kann die Nato noch zur Zusammenarbeit mit Russland zwingen? 
– Experten-Diskussion So wenig wie die deutsche Regierung scheint auch die polnische aus der Geschichte und den Kriegen gelernt zu haben. 
Der Russe, den die beiden minderbegabten Minister ins 3. Weltkriegs-Visier nehmen wollen, war im Herbst 1944/Frühjahr 1945 schon mal in Suwalki/Sudauen: 
Als das Kreisgebiet durch die Rote Armee gegen die Deutschen erobert wurde. Danach erst war Polen befreit und das Gebiet wurde den Polen zurückgegeben. Hat man die Geduld der aktuellen chauvinistischen polnischen Regierung zu lauschen, dann war alles ganz anders: 
Die Polen haben sich von den Russen befreit und die Deutschen schauten dabei zu.  


Januar- 2017. Der Zorn und die Wut ist grenzenlos auf die Schmierlappen und Lappinnen.
Sie sitzen warm und trocken, verherrlichen den Krieg, weil sie und ihresgleichen direkt nicht betroffen sein werden. 

Sie wissen, dass sie gegen jedes Recht verstoßen. 

Keine NATO Osterweiterung. Nun, dann wurde in rasender Geschwindigkeit das Rotationsprinzip "erfunden," und somit ist es möglich Russland immer näher auf die Pelle zu rücken. Was soll denn bitte schön das russische Volk annehmen ? Deutschland wieder ganz vorne dabei, untergeordnet, befehlshörig, ängstlich, unselbständig, und nichts aus der blutigen Geschichte, die mit dem Blut von 27 Millionen Sowjetbürgern mit geschrieben wurde, gelernt. Die NATO, die vor langer Zeit hätte aufgelöst werden müssen; spätestens nach 1989 muss nun eine weitere Legitimation erfinden, und nichts ist treffender und passender als Russland, die ewige Bedrohung. 

Die wirkliche Bedrohung, nämlich die USA, Kriegstreiber Nr. 1 in der Welt sind besonders fürsorglich, was die Interessen der Rüstungsindustrie angeht, und kriegerische Auseinandersetzungen finden selbstverständlich in Europa statt, denn die USA werden mal wieder nicht betroffen sein. 

Sie "gehen irgendwo, wo es ihnen passt, und wo es was "zu holen gibt, rein, um den Völkern die Werte amerikanischer Politik zu bringen, die da sind: Unterdrückung, Krieg, Zerstörung der Infrastruktur, und Mc Donalds, den Kaugummi und die Zuckercola. 
Diese Entwicklung kann und wird Russland nicht akzeptieren können, und es bleibt zu hoffen, dass Präsident Putin weiterhin besonnen und wach bleibt, und in keine der Fallen stolpert, die die Kriegstreiber versuchen ihm zu stellen. Russland wird alles tun, um eine Eskalation zu vermeiden. 

An dieser Stelle spricht die Geschichte Russland mit lauter Stimme, und mit dem Schmerz,dem Verlust und den geweinten und ungeweinten Tränen der russischen Völker NIE WIEDER KRIEG -

Ein Schritt ist der, mit seinen Nachbarn in Frieden zu leben. 
Ein nächster ist der, aus der NATO aus zu-treten.
Und vorab, vor den großen Schritten, die kleineren: 
In Bremerhaven riefen die Friedens bewegten zur Demonstration gegen die Militärtransporte auf.. 
In Berlin fand am Samstag eine Mahnwache an der US-amerikanischen Botschaft am Pariser Platz statt. 

GEHT MIT HUNDERTTAUSENDE AUF DIE STRASSE WEHRT EUCH GEGEN DIESE ERBÄRMLICHE KRIEGSPOLITIK UND DEMONSTRIERT!
Hier kann man sich die Marschrouten ansehen:
http://www.lr-online.de/nachrichten/Tagesthemen-Ab-8-Januar-rollen-US-Panzer-durch-die-Lausitz;art307853,5747586

 
So ginge die Rettung Europas. Von unten.  VERBREITE VERBREITE VERBREITE VERBREITE VERBREITE VERBREITE VERBREITE VERBREITE

 

Geen opmerkingen: