12/21/2016

BRD Merkel Polizei sucht diesen FAKE Terrorverdächtigen - FOTO

Die Polizei fahndet Medienberichten zufolge bundesweit nach einem Islamisten aus Tunesien, der unter gleich vier Namen bekannt sein soll. Nach zwei falschen Festnahmen soll dies nun die erste wirklich heiße Spur nach dem Anschlag in Berlin sein.

Es ist die erste heiße Spur nach dem Terror-Anschlag in Berlin! Nach BILD-Informationen fahndet die Polizei jetzt bundesweit nach einem Islamisten aus Tunesien. Sein Name: Anis A. Er hat mehrere Pässe, ist demnach 21 bis 23 Jahre alt.Der Mann ist der Polizei wegen Körperverletzung bekannt, konnte aber noch nicht angeklagt werden, weil er untergetaucht ist. Anis A. gilt als brandgefährlich. 

Die Fahnder kamen ihm auf die Spur, weil er offenbar Ausweispapiere im Führerhaus des Lastwagens zurückgelassen hatte. 
Es soll sich dabei um seine Duldungspapiere handeln. Diese wurden unter dem Fahrersitz gefunden. :HAHAHAHA..Der sitzt  in Washington ... ich erkenne in meiner Phantasie hier - wenn ich mir die schwarze Balken weg denke - den "YES, WE CAN´" .

 Seltsam, ob in Brüssel, Paris, 9/11 Charly Hebdo: gleiches Drehbuch, gleicher Regisseur (USA NATO BRD Sie sitzen in den Parlamenten, Rathäusern, in den Redaktionsstuben ) , immer lassen diese dumme:FAKE: Islamisten ihre Papiere zur Identifizierung zurück. 

Warum wird nicht öffentlich gefahndet?  

 Volgens de Duitse media is de politie inmiddels een klopjacht begonnen om deze 21-jarige Tunesiër, genaamd Anis A. te vinden.


Geen opmerkingen: