9/08/2016

Merkels "Visions for 2050": In der westlichen Welt soll kein Stein auf dem anderen bleiben.

Angela Merkel praises book predicting physical extinction of the German people 


In this clip, a veteran analyses the contents of the book praised by Angela Merkel - "Future Dialogues - Visions 2050". The book contains a chapter dealing with terms that will be extinct in the future. One example is "migration background". According to the Chancellor, it will no longer be needed in 2050, because Germans will be so "mixed" that every single person has a migration background.

Soros-Leaks enthüllen: Wie der Milliardär globale Destabilisierungen und die politische Europäische Linke steuert

Die zwielichtige Gestalt des Milliardärs George Soros wird nicht erst seit der "Flüchtlingskrise" hinter vielen Destabilisierungsversuchen in Europa und in der ganzen Welt vermutet. Von der Hackergruppe "DCLeaks" gehackte und nun veröffentlichte Emails aus dem Netzwerk Soros, der "Open Society Foundation", verdeutlichen das ganze Ausmaß der perfiden Pläne des "Philanthropen". 
Soros übt massiven und nachhaltigen Einfluss auf Politik, Wirtschaft und "Zivilgesellschaft" aus.


Soros finanziert und steuert die globale Linke
Eines geht aus den gehackten Emails besonders deutlich hervor: Soros' zahlreiche und undurchsichtige Netzwerke, wie etwa die "Open Society Foundation", finanzieren (radikale) linke Gruppierungen auf der ganzen Welt. Ob es nun die rassistische, pro-schwarze "Black Lives Matter" Bewegung in den USA ist (immerhin 650.000 Dollar Zuwendung), welche offen zu Gewalt gegen Weiße und Polizisten aufruft, oder die Grünen und Linken in Europa beziehungsweise Israel, welche sich für offene Grenzen, Masseneinwanderung, "sexuelle Vielfalt" und einen radikalen Kulturrelativismus einsetzen.

Erst kürzlich deckte Harald Vilimsky, der Delegationsleiter der FPÖ im Europäischen Parlament, auf, wer aller auf europäischer, politischer Ebene im Einflussbereich des Milliardärs steht, unzensuriert.at veröffentlichte seinen Beitrag. Es sind ausschließlich Politiker des linken Lagers zu finden.
Aber auch in den USA mischt Soros gewaltig im politischen Geschehen mit, ist er doch über sein Netzwerk der größter Financier der Präsidentschaftskandidatin der Demokraten, Hillary Clinton.

Anti-westliche Ideologie als Leitbild
Soros finanziert aber nicht nur großzügig, er liefert auch gleich die Agenden und Ideologien mit, die schließlich vertreten werden sollen. Es scheint wie ein "progressiver Kampf gegen das Abendland". Die von dem Milliardär unterstützten Projekte teilen nämlich grundlegende gemeinsame Attribute, welche letztlich die Regierungen und Institutionen in westlichen Demokratien schwächen und die Werte und Normen der christlichen Tradition nachhaltig umwandeln sollen

So setzen sich die Soros-Netzwerke allesamt oberflächlich für Demokratie, Menschenrechte sowie wirtschaftliche, soziale und sexuelle Gerechtigkeit ein. Diese Forderungen kennen wir in Europa insbesondere aus dem linken politischen Spektrum. Das wahre Ziel dahinter ist jedoch, die Freiheit in jedem möglichen Bereich durch eine totalitäre Ideologie einzuschränken. Die westlichen Gesellschaften samt ihrer pluralistischen Demokratien sollen sukzessive zersetzt und deren eindeutige Identitäten und Werte zerstört werden.

Migrationsagenda in Europa, den USA und Israel
Die (illegale) Migration aus dem globalen Süden nach Europa, ind die USA und nach Israel ist dabei eines der "Steckenpferde" von Soros' Netzwerken. Aus den Emails geht klar hervor, dass die nationalen Identitäten und die demografischen Zusammensetzungen der westlichen Demokratien unterminiert werden sollen. Am besten durch Zuwanderer aus völlig fremden Kulturkreisen wie eben dem Nahen und Mittleren Osten sowie Nordafrika.
So infiltrierten verschiedenste Gruppierungen aus dem Umfeld von Soros die europäische Politik, um bei Wahlen Politiker an die Macht zu hieven, welche sich im Umkehrschluss für offene Grenzen und Masseneinwanderung aussprechen. Aber auch finanzielle Zuwendungen für "regimetreue" Journalisten und Medien, die positiv über die Einwanderung berichten, ist Teil des Plans. 
Die aktuelle "Flüchtlingswelle" nach Europa samt dem Umbau des Asylwesens dürfte also (unter anderem) Soros' Werk sein.
Etwa wurde auf den US Supreme Court massiv Einfluss genommen, um unter der Obama-Administration die Masseneinwanderung von Mexikanern und anderen Lateinamerikanern in die Vereinigten Staaten zu forcieren. In Israel und Europa wiederum arbeitet das Netzwerk mit muslimischen Verbänden zusammen, um die Politik der Regierungen als rassistisch und "islamophob" zu brandmarken. Daraus erklärt sich auch der weitgehend akzeptierte islamische Antisemitismus, während Medien und Politik für diesen immer "rechte Gruppierungen" verantwortlich machen.


Zerstörung der sexuellen Identität und der Privatsphäre
Neben der Migration, die in den USA bereits offen als "a weapon of war", also eine Kriegswaffe, diskutiert wird, und der Zerstörung historischer Werte, ist auch die Umwandlung der sexuellen Identität westlicher Bevölkerungen ein erklärtes Ziel der Soros-Netzwerke. Massiv wird für Home-Ehe, Frühsexualisierung von Kindern, geschlechterneutrale Toiletten und Umkleidekabinen und andere Ideen unter dem Label der "sexuellen Vielfalt" lobbyiert. Damit wird die Sexualität, als intimster Bestandteil der Privatsphäre, zunehmend öffentlich.

Soros politische Umstürze
Wie erfolgreich, oder in machen Fällen auch nicht, Soros mit seiner Agenda bereits war, verdeutlichen zahlreiche historische Beispiele. Angefangen von seiner erstaunlichen Karriere in den USA - trotz Nazi-Kollaboration während des 2. Weltkrieges in Ungarn - bis hin zu politischen Umstürzen und Regimewechseln in der Ukraine, Albanien, Libyen, dem Irak und dem Arabischen Frühling im Allgemeinen.

Auch in Russland war Soros massiv involviert, durch NGOs eine "Anti-Putin"-Opposition im Land aufzubauen. Sogar in Griechenland war das Netzwerk massiv dahinter, für den illegitimen politischen Umsturz in der Ukraine Werbung zu betreiben und Russland in den Medien als "Feind" dastehen zu lassen. Bekanntlich wird dieses Spiel mittlerweile in allen großen westlichen Medien gespielt.

Medien schweigen zu skandalösen Leaks
Interessant ist auch das große Schweigen der Medien zu den "Soros-Leaks". Bei einem angeblichen russischen Hackerangriff auf die demokratische Partei in den USA waren beispielsweise die Schlagzeilen voll damit. Doch hier findet es keiner der linksliberalen Journalisten der Mühe wert, sich damit zu beschäftigen. Es passt eben nicht in die Agenda der Auftraggeber.
Lediglich konservative und alternative Medien haben es sich bisher zur Aufgabe gemacht, die skandalösen und perfiden Pläne und Vorhaben des Milliardärs ans Tageslicht zu bringen.

Passend zu den Plänen von Soros ist schließlich auch die von unzensuriert.at kürzlich beleuchtete Agenda des UN-Migrationsbeauftragten und als "Vater der Globalisierung" geltenden Politikers Peter Sutherland, der die nationale Homogenität Europas zerstören möchte. 

Soros und Sutherland stehen über die "Open Society Foundation" in engem Kontakt. Unklar bleibt aber weiterhin, wer die genauen Auftraggeber hinter Soros und Co. sind. Es ist nämlich zu bezweifeln, dass ein einziger Mann diese Agenda weltweit zu seinem eigenen Vorteil durchsetzen kann

Sutherland: "The EU should "do its best to undermine" the "homogeneity" of its member states>..."











Geen opmerkingen: