7/15/2016

UPDATE: Ukrainer stehen auf gegen die fascistische EU Regierung !!

Soweit ist es in diesem DEUTSCHEN Staat wieder gekommen, dass Deutschland wieder NAZIS hofiert, bezahlt und als willkommene Gäste einlädt.

WO SIND die Friedensprozessionen in Deutschland. 



 

– Werden eine Million Menschen in Kiew ankommen?  gegen die faschistische eu Regierung


 
4. Juli 2016 (von Niki Vogt) Der „Kreuzzug für Frieden im Donbass“ setzt unaufhaltsam seinen Sternmarsch nach Kiew aus 3 Richtungen fort. 

10.000de Ukrainer marschieren für den Frieden, trotz oder obwohl sie von den Ukro-Faschisten teilweise sogar mit dem Tod bedroht werden. 
Diese Menschen nehmen ein ungeheures Risiko auf sich. 

Dieser Marsch ist nicht nur ein tatsächliches Gebet für den Frieden, es ist auch für viele ein Gebet für das Leben ihrer Söhne und Väter, Brüder und Onkel, welche von den Nazi-Verbrechern in Kiew in mittlerweile 7 oder 8 
 Mobilisierungswellen einberufen wurden. Als Kanonenfutter zum Machterhalt nationalsozialistischen Gedankenguts und natürlich auch zur Sicherung amerikanischen und deutschen Einflusses in der Region.
 

Und er wächst weiter. Der Rechte EU Sektor und Swoboda tauchen überall am Wegesrand auf, provozieren und zeigen feige ihre Waffen. 

Sie wagen es aber nicht, die Menschen anzugreifen. Doch der Zug zieht singend und betend unbeirrt weiter. Niemand läßt sich auf Provokationen ein, die Beleidigungen werden nicht einmal beantwortet. Es sind einfach zu viele Menschen, die in einem Heerwurm bis zum Horizont durch’s Land ziehen. Die Faschos sind nur stark, wenn sie in der Überzahl sind. 

Die Polizei (die Polizisten wurde Anfang des Jahres von der Kiewer Regierung komplett ausgewechselt und durch „Linientreue“ ersetzt), wagt ebenfalls nicht, einzuschreiten. Sie stehen alle mehr oder weniger hilflos beiseite vor dieser machtvollen Präsentation des Volkes, das einfach nur für Frieden und Liebe singt und betet. 

Derweil liegen beim Regime in Kiew die Nerven blank
Kommen die Demonstranten am 27.7. in Kiew an, ist die US-Vasallenregierung in Kiew Geschichte. 

Man scheut sich nicht, seitens einiger Politiker und Maidan-Radikalen offen über die Medien und auch Facebook dazu aufzurufen, die Demonstranten einfach zu erschießen oder Kreuze an der Strecke aufzustellen und die Demonstranten zu kreuzigen. 



Das wagt aber angesichts der Massen niemand. 
Eine Donbasskämpferin und Ultra-Rechte Namens Victoria Reznichenko ruft dazu auf, jeder, der einen durchführbaren Plan habe, all die „russischen Agentenpilger“ zu töten, möge sich bei ihr melden. 

Mit dem Aufruf  „Töte! Verbrenne! Schieße!“ versucht sie, den Haß zu schüren und den Rechten Sektor zum massenhaften Morden aufzustacheln. Hier ein englischsprachiger Bericht mit entsprechenden Fotos der Dame, die keinen Zweifel an ihrer Einstellung lassen. 


Frau Victoria Reznichenko bei der Kindererziehung
Noch einmal angemerkt: 

Dies sind die EU Kräfte, die vom Westen, einschließlich EU und damit auch der Deutschen Regierung  gehätschelt werden und finanziell unterstützt.


Das sind die Kräfte,  mit denen auch Poroschenko, Jazenjuk und auch Herr Klitschko in Kiew gemeinsame Sache machen

Das alles ist bekannt, auch daß Herr Klitschko ein „politischer Ziehsohn der Konrad-Adenauer-Stiftung“ ist. 

Dennoch haben unsere Medien auch bei diesem schändlichen Spiel gehorsam mitgemacht und sogar behauptet, es gebe keine Faschisten in der neuen, ukrainischen Regierung


 ukraine_nazis

 LESE WEITER








Geen opmerkingen: