6/24/2016

Live: Angela Merkel gibt erste Stellungnahme zum Brexit - David Cameron kündigt Rücktritt an


Sieg über die Brüsseler Grusel-Junta

 Die Briten haben der Brüsseler Grusel-Junta einen lange erhofften, empfindlichen Schlag versetzt. Wir feiern den Sieg über die eurozentrischen Sterngucker!

  Hey Brexiters ! … Thanks for providing magic moments … You definitely made our European day !

Der britische Premier David Cameron hat für Oktober seinen Rücktritt angekündigt – und zog damit die Konsequenzen aus seiner Niederlage. Obgleich sein Rücktritt absehbar war, gebührt ihm uneingeschränkter Respekt für diese zeitnahe, faire Entscheidung.


Die Schockwellen über den wohlverdienten Ausgang des historischen Referendums haben nicht nur die Börsen erfasst, sondern der Grusel-Junta in Brüssel einen lange erhofften, empfindlichen Schlag versetzt.

Handlanger bürgerferner Interessen

Es fällt sicher schwer, für die so abgestraften Handlanger bürgerferner Interessen tröstende Worte zu finden, jedoch bleibt es jenen eurozentrischen Sternguckern unbenommen, in die Freude über die Quittung für desaströse Performance mit einzustimmen:

„Schau die bunten Sterne Am Firmament hier stehn, Ach, ich blieb‘ so gerne, Doch leider muß ich gehn.“


Jubilierender Chorus

Die machtgeiferenden Existenzen dürfen sich nun – die Bühne verlassend – weiterhin ihrem quälenden Albtraum widmen, damit der jubilierende Chorus seine tief empfundene Freude zum Ausdruck bringen kann:



Live: Angela Merkel gibt erste Stellungnahme zum Brexit


Es wird langsam Zeit, über einen Eintritt in die CG nachzudenken und wie man legal und repressionsfrei etwaige €-Beträge in Franken „umrubelt“.

Interessante und vor allem sichere Anlageformen beschreibt Lars Freitag in seinem jüngsten Buch „Projekt: Arche-Noah“ und wie man dauerhaft eine private Rente erwirtschaftet, die auf Franken, Silber oder Gold basieren und nicht unter 5%-Rendite erzeugen kann und über Währungskrisen erhaben ist.

Vor allem empfiehlt sich das Buch Immobilienbesitzern, die noch ein paar „Restschulden“ haben. 
Es wird wohl in Kürze eine „Refinanzierung“ der „Staatsschulden“ nötig werden und wie das die Banken dann anstellen, ist gut dargestellt.

„Lastenausgleich-2.0“ geht nämlich auch noch anders.


Damit Sie nicht lange im Netz suchen müssen: http://www.car-genossen.ch/buecher.html
















Geen opmerkingen: